BEGRENZTE PRÜFUNGEN

Ab 1. Januar 2016 müssen alle kleinen Unternehmen, die bisher nicht der Prüfung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers unterlagen, im Folgenden eine begrenzte Prüfung des Jahresbericht durchführen lassen, wie es im Artikel 92 des Gesetzes über die Jahresberichte und konsolidierten Berichte vorgesehen ist. Eine solche Anordnung wird für strengere Finanzkontrolle und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Unternehmen sorgen, weil Gläubiger und anderen Finanzberichtadressaten in der Lage sein werden, sich auf Jahresberichtsdaten des Unternehmens zu verlassen.

Eine begrenzte Prüfung ist eine praktikable Alternative zu einer vollständigen Prüfung des Jahresberichts, die aber nicht so detailliert ist, wie die obligatorische Wirtschaftsprüfung, dennoch wird eine gewisse Sicherheit über die Richtigkeit der Daten des Jahresberichts gegeben.

Die begrenzte Prüfung wird bei Kleinunternehmen durchgeführt, wenn die nicht der Durchführung einer obligatorichen Jahresberichtsprüfung unterliegen, und wenn dessen Indikatoren für den Bilanzstichtag in zwei aufeinanderfolgenden Jahren zwei der folgenden Grenzwerte überschreiten:

  • Bilanzsumme — 400.000 EUR,
  • Nettoumsatz — 800.000 EUR,
  • durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter im Berichtsjahr — 25.

Der Gesetz über die Jahresverichte sieht vor, dass Kleinunternehmen anstelle einer begrenzten Überprüfung eine vollständige Wirtschaftsprüfung wählen kann.

http://www.lzra.lv/par-rev%C4%ABziju/ierobe%C5%BEot%C4%81s-p%C4%81rbaudes-gaita.html